Aggressive Salze mit Kalziumchlorid (Auftaumittel) der Straßendienste, in Kombination mit langanhaltender Feuchte, tragen dazu bei, dass es zu Rostschäden kommt, die zu Beginn nur oberflächlich auftreten, sich aber mittel- bis langfristig am Unterboden und in Hohlräumen festsetzen.
Aus diesem Grund empfehlen wir schon bei Neufahrzeugen einen Unterbodenschutz inklusive Hohlraumversiegelung.

Der geringe Preis für dieses Service wiegt massive Karosserieschäden um ein Vielfaches auf. Der Zeitaufwand beträgt rund 1,5 Tage.

Jetzt rechtzeitig vorsorgen, damit der Wert des Fahrzeuges erhalten bleibt.

 

Zurück nach oben